Sind wir zur  Freiheit verurteilt oder nicht?  Ist diese Frage zu Beginn des 21. Jahrhunderts überhaupt noch relevant?  Wir leben in Europa doch längst im Rhythmus einer ökonomisierten Gesellschaft, geprägt von Marketing, Schlüsselqualifikationen und multifunktionalen Fähigkeiten. Wie ist es da möglich, solchen schöngeistigen Fragen im Abitur einen so wichtigen Platz einzuräumen?   Manuskript unter:

swr2_wissen_20110610

 

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/-/id=660374/nid=660374/did=7985446/x1538e/index.html