03 mars 2010

CENTROPE

Mauskript 10_049     Centropa - Osteuropa im Aufbruch Eine Einsicht treibt neuerdings die Osteuropäer an: Wir haben unsere mit der Wende neu gewonnene Freiheit nicht richtig genutzt. Eine Region scheint ihre Lektion jedoch gelernt zu habe / Eine Sendung von Anat Kalman / auch zu hören unter HR-Online.de
Posté par belanat à 12:42 - - Commentaires [0] - Permalien [#]

02 mars 2009

BUDAPEST - ein Spaziergang mit György Dalos

Kalman_Budapest_fertig <!-- /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"Times New Roman";} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 70.85pt 70.85pt; mso-header-margin:35.4pt; mso-footer-margin:35.4pt; ... [Lire la suite]
Posté par belanat à 11:16 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
27 février 2009

Daheim zwischen Petöfi und Goethe" - Die ungarndeutsche Literatur gestern und heute

12.01.2010 19:30 Uhr DeutschlandRadio BERLIN Produmanu_DLF Zuspiel Valeria Koch in einer Lesung Deutsch Und der Wüstenwind der weht - da kommst du niemals zu spät - Ewigkeit rieselt im Korn - goldwallende Kugelform. Formvollendet fliegt der Sand - irgendeine heiße Hand - reicht ihn Richtung Himmelreich -und schon ist sie weich und bleich. Denn der Wüstenwind der weht - und wer ihm entgegen geht - hört die Stimme deiner Welt - die sich selbst aufrecht erhält....  ein Beitrag zur Kulturhauptstadt Pécs,... [Lire la suite]
Posté par belanat à 14:58 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
27 février 2009

1000 Jahre unterwegs und nirgends angekommen - Litauens Selbstsuche

Kalman___Litauen_  Später Nachmittag in einem Park nicht weit von der litauischen Hauptstadt Vilnius. Die Sonne steht schon tief hinter den Eichen. Eine Hochzeitsgesellschaft hat sich zusammengefunden. Das Brautpaar wurde gerade gesegnet. Von Inija Trinkuniene. Sie trägt ein langes, wallendes, weißes Gewand mit geflochtenem Gürtel. Sie ist eine heidnische Priesterin. Ihre Religionsgemeinschaft sind die Romuviai - die altgläubigen litauischen Heiden. 
Posté par belanat à 10:27 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
19 février 2009

Die Schildbürger von Selmence – Ein grenzenlos slowakisch-ukrainisches Dorf in: HR2 Kulturr

Dorf Die Schildbürger von Selmence – Ein grenzenlos slowakisch-ukrainisches Dorf Die Berliner Mauer ist gefallen, Europa ist nicht mehr geteilt - Ost und West sind eine einzige große EU-Familie. Das wird nun im Herbst 2009 gebührend gefeiert werden. Doch zwischen der Slowakei, der Ukraine und Ungarn liegt ein kleines Dorf, das von dieser Vereinigung nicht profitieren konnte. Denn immer noch schneidet ein Rest des Eisernen Vorhangs - heute die Schengengrenze - das Dorf in zwei Teile: in das ukrainische Kisselmec/Maly Selmenci... [Lire la suite]
Posté par belanat à 20:00 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
19 février 2009

Singt mir Euer Lied Ihr Frauen

Kalman_Berberinnen_fertig Algier im Oktober 1993. Der algerische Bürgerkrieg wütet und fanatische Islamisten bedrohen Intellektuelle, die sich gegen eine radikale Islamisierung ihrer Gesellschaft aussprechen. Salima Aїt Mohamed ist eine von ihnen. Zusammen mit ihrem Kollegen, dem Schriftsteller und Herausgeber Tahar Djaout, kämpft sie für ein demokratisches Algerien. Dann wird Tahar Djaout auf offener Straße erschossen. Wenige Wochen später bekommt Salima Ait Mohamed einen Anruf: Es ist die Stimme ihres Chefredakteurs. "Du musst... [Lire la suite]
Posté par belanat à 00:01 - - Commentaires [0] - Permalien [#]

19 février 2009

AUSSTELLUNG in WIEN....

Typisch2  Ins jüdische Museum in Wien geht man am besten erst nach 18 Uhr. Dann führen die beiden Kuratorinnen Hannah Landsmann und Felicitas Heimann-Jelinek höchst persönlich durch die Ausstellung "Typisch - Klischees von Juden und Anderen"  - durch ein Hör-und Seherlebnis ganz besonderer Art, das alle Sinne beansprucht und zum Nachdenken anregt
Posté par belanat à 00:00 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
18 février 2009

Literaturstadt Budapest

Literaturstadt_Budapest    Ich begriff, dass ich von diesem Fluss alles bekommen würde. Auskunft über die Berge und Wasser, Geschichte, Volkskunde, Gegenwart, Zukunft, Hochwasser und Dürre, Stromwirbel und Fischsuppe und Menschen würden sein - nur eines nicht: das einzige, was ich wahrhaft benötigen würde - den Satz.... (Peter Esterhazy, ”Donau abwärts”)
Posté par belanat à 20:12 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
18 février 2009

Im Irrgarten der Hoffnungen... ein Streifzug durch die zeitgenössische rumänische Literatur -

PRODUMANU   " ... Auch ich wußte nicht, wo ich die dunkle Stille der Bücherbude anschneiden sollte. Ich hätte auf den Lichtknopf neben mir drücken können, doch meine Hand war von einer linden Kraft umhüllt. Die Schatten verdichteten sich, bis es stockdunkel wurde und über die Bücher und alle umliegenden Dinge schienen Gras und Unkraut gewachsen zu sein. "Bald wird der Mond aufsteigen" sprachen die Glühwürmchen. "Ein blauer See wird sich auftun und die Hirsche werden sich, den Weiher durchwatend, zur Ruhe... [Lire la suite]
Posté par belanat à 19:42 - - Commentaires [0] - Permalien [#]
18 février 2009

Vilnius - Stadt aus Worten und Klängen /Vilnius ... la ville des mots et des sons / Vilnius ... city of words and sound

Vilnius_2009        Touristen und Geschäftsreisende nehmen heute kaum noch wahr, was ihnen die alten Fassaden zwischen Flughafen und Innenstadt wirklich zuflüstern. Fü sie ist Vilnius - neben Riga und Tallinn -  eine "baltische Metropole", wo im Sommer, am Tag des Johannesfeste, mit Blumenkronen geschmückte blonde Mädchen um große Feuer tanzen und baltische Folkloregruppen abends in den Stadtparks aufspielen. Die Reste des ehemals reichen jüdischen Lebens sind als Momente der Vergangenheit in... [Lire la suite]
Posté par belanat à 13:21 - - Commentaires [0] - Permalien [#]