SWR2 Wissen Die Zukunft denken: Michel Serres

Sendung am Freitag, 4.10. | 8.30 Uhr | SWR2

Von Anat Kalman

Als der 1930 geborene Philosoph Michel Serres im Jahre 2012 den Meister Eckhart Preis erhielt, hieß es in der Laudatio, er habe die Philosophie zur Botschafterin neuer Lebensvisionen gemacht. Lange galt er als Vordenker der Ökologie in Frankreich. In den 80er-Jahren sagte er bereits das angehende Technologiezeitalter voraus. Und dabei blickt er keineswegs pessimistisch in die Zukunft. Sein Motto heute: Wir erleben hier keine Krise, sondern die Entstehung einer ganz neuen Welt. Und deshalb muss alles umgedacht werden. Politische Konzepte, die bis dato noch einen Sinn ergaben, gelten nicht mehr. Die Demokratie muss, ebenso wie die Familie, neu definiert werden. Den städtischen Ballungszentren werden wirtschaftlich starke und politisch unabhängige Provinzen gegenüberstehen mit neuen kulturellen Zentren. Die Medien werden durch eine Öffentlichkeit ersetzt, in der jeder mitreden kann. Wer Michel Serres zuhört, versteht, wie faszinierend es sein kann, "Zukunft" zu denken.

 

 

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/die-zukunft-denken-michel-serres/-/id=660374/nid=660374/did=11948516/3rip3i/index.html