:Prod_Kosice_Endversion_

 

Zitator

Ich gehe am Ufer des Hernád. Der Sommermorgen ist windig und frisch wie fast immer in der Stadt, wo die Luftströmung von den hohen Bergen in die schmalen Gassen herunterfließt und von der Hohen Tatra her den herbsüßen Duft der Alpen-pflanzen und der kalten Seen mit sich bringt. Ich sauge diese Luft wie der Säugling die Muttermilch in mich hinein. In ihrem Geschmack, ihrem Duft ist noch der Nachge-schmack der frühen Erfahrungen des Lebens enthalten.“  1

…. Sraßengeräusche…

Sprecherin

Für den ungarischen Schriftsteller Sándor Márai war die ostslowakische Stadt Košice die Stadt des europäischen Bürgertums überhaupt.Sándor Márai hatte in seinen Bekenntnissen eines Bürgers seine Heimatstadt zu einem Ort erklärt,  an dem das europäische Bürgertum in seiner idealsten Form existierte.  Denn für ihn galt

Zitator:

Die schönsten, wahrsten, menschlichsten europäischen Erinnerungen verdanke ich dieser ungarischen Bürgerkultur in der Grenzstadt, eine bessere habe ich später nirgendwo auf der Welt mehr gefunden.



1  zitiert aus Ernö Zeltner,  Sándor Márai, Ein Leben in Bildern. 2001 S. 43